Hero Default

Grenzflächenflüsse

Unsere Küstengewässer liegen an der Schnittstelle zwischen Land und Meer. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Umwandlung, Speicherung und Freisetzung von Kohlenstoff und sind damit ein zentrales Element im globalen Kohlenstoffkreislauf. Küstenregionen sind außerdem wichtige Lebensräume für eine wachsende Zahl von Menschen auf der ganzen Welt. Der Mensch stellt viele konkurrierende Nutzungsansprüche an den räumlich begrenzten Küstenraum. Dazu zählen Ökosystemleistungen wie die Nahrungsmittelproduktion oder die Kohlenstoffspeicherung. Die Abteilung „Grenzflächenflüsse“ erforscht, wie wir ein Gleichgewicht zwischen diesen gesellschaftlichen Anforderungen und der Aufrechterhaltung natürlicher Prozesse, insbesondere in Bezug auf den Kohlenstoffkreislauf, finden können. Unsere Forschung hilft dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um verschiedene Küstenregionen so zu managen, dass diese künftig netto Kohlenstoff aus der Atmosphäre binden. Wir messen und modellieren den Austausch von Kohlenstoff und anderen Stoffen über Ökosystemgrenzen hinweg (Luft-Wasser, Sediment-Wasser) und nutzen diese Informationen, um detaillierte Budgets zu erstellen, wann, wo und warum eine Netto-Kohlenstoffspeicherung stattfindet oder stattfinden könnte.

Dr. Bryce Van Dam
Dr. Bryce Van Dam Head of Department

Tel: +49 (0) 4152 87-2847

Fax: +49 (0)4152 87-2332

E-Mail Kontakt